gottesdienstlich aktiv

Nightfever-Gruppe

St. Walburga

Als nach dem Kölner Weltjugendtag 2005 einige Jugendliche die Idee hatten, die beeindruckende Vigilfeier noch einmal in Form einer Gebetsnacht nachklingen zu lassen, war Nightfever geboren und wird inzwischen in über 35 Städten angeboten - eine Form des Aufbruchs in der Kirche. Bischöfe und Laienverbände unterstützen diese Aktion und erleben eine innere Erneuerung und einen Ort, der offen ist für Begegnung mit Kirche, dem Glauben und mit sich selbst.
Nach der Hl. Messe ist die Anbetung von Jesus Christus in Gestalt der Hostie (in der Monstranz) das Zentrum der Gebetsnacht. Die Stille, die von ruhiger Anbetungsmusik umrahmt wird, wird selbst von den vielen Besuchern nicht unterbrochen. Priester stehen im einladend geöffneten Kirchenraum für Gespräch und Beichte zur Verfügung. Auf den Straßen werden Menschen eingeladen, einen Moment in der Kirche zu verweilen, eine Kerze anzuzünden, seine Gebetsanliegen aufzuschreiben oder sich ein Wort von Gott in Form eines Bibelzitats schenken zu lassen. Die Gebetsnacht endet mit der gemeinsam gesungenen Komplet (Nachtgebet).

Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei Nightfever zu engagieren. Daher laden wir Dich, Sie und Euch ein, mitzumachen. Die Vorbereitungstreffen beginnen immer mit einem Gebet in der Kirche St. Peter, anschließend Treffen bei Pastor Severin. Die Nightfever-Gruppe freut sich über jede helfende Hand und über alle, die Kirche mal anders erleben wollen.

Ansprechpartner:    Pastor Christoph Severin, 02922/ 87220
eMail: pastor.severin@propstei-werl.de

Ort: Propsteikirche St. Walburga, Kirchplatz 4