Archiv

Indienfahrt

Propstei Werl

Nach Indien fuhren am 13.8. 2017  36 Gemeindeglieder, davon 27 Jugendliche.  Die Studienreise wird von der Erzdiözese unterstützt. In New Dehli nahm  Pater John, der derzeit in Heimaturlaub ist, die Gruppe in Empfang. Nach einigen Besichtigungstagen im Norden Indiens fliegen die Werler dann nach Kerala, in die Heimat von Pater John und werden in zahlreichen Begegnungen die Kirche im Subkontinent kennen lernen. Nach dem Abschiedsfoto am Werler Bahnhof ist hier die Gruppe am  Taj Mahal zu sehen, dem 58 Meter hohen und 56 Meter breiten Mausoleum, das in Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf einer 100 Meter × 100 Meter großen Marmorplattform in der Form einer Moschee errichtet wurde. Der Großmogul Shah Jahan ließ ihn zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene große Liebe Begum Mumtaz Mahal erbauen. Beteiligt waren über 20.000 Handwerker, und 1.000 Elefanten;  28 verschiedene Arten von Edelsteinen und Halbedelsteinen wurden in den Marmor eingesetzt.