Archiv

Weihnachtsaktion Dormitio – Ich trage deinen Namen….

Die Weihnachtsaktion ist eine Spendenaktion der deutschsprachigen Benediktinermönche in Jerusalem, die jedem die Möglichkeit bieten, seinen Namen und auch von jenen, die einem nahestehen, auf eine große Schriftrolle eintragen zu lassen, die in der Heiligen Nacht von Jerusalem aus nach Bethlehem getragen und dort in der Geburtsgrotte abgelegt wird. Auf diese Weise werden die Namen, hinter denen konkrete Menschen mit ihren Anliegen stecken, auf besondere Weise dem Gotteskind Jesus Christus in der Krippe anvertraut.

Gerne nehmen die Mönche auch eine Spende entgegen, die wiederum sozialen Projekten, welche die Dormitio unterstützt, im Umkreis von Jerusalem zu Gute kommen sollen.

Diese Aktion ist sicherlich auch ein schönes Geschenk zu Weihnachten für Menschen, denen man mal außergewöhnlich gedenken möchte.

Wie kann man sich anmelden?

1. Pastor Severin (pastor.severin@propstei-werl.de) führt eine Liste, auf der er gern Ihre Namen verzeichnet und Ihre Spenden entgegennimmt, um dann alles gesammelt an die Dormitio zu verschicken.

2. Es besteht die Möglichkeit, sich im Internet anzumelden. Den Link dazu füge ich nachfolgend an:

http://dormitio.net/engagement/weihnachtsaktion/14anmeldung/index.html

3. Wer viele Namen hat, kann diese in einer einfachen Word-Datei oder in einer einfachen und formlosen Mail sammeln (am besten untereinander bzw. pro Zeile ein Name) und diese an die nachfolgende Emailadresse versenden:

weihnachtsaktion@dormitio.net

Liebe Freunde unserer Gemeinschaft,

2015 ist ein Jahr, das auf ganz eigene Weise Europa und seine Nachbarkontinente Afrika und Asien näher zusammengebracht hat. Die vielen Tausend Flüchtlinge zeigen, dass unsere Welt kleiner wird, aber auch, wie sehr jedes Kind, jede Frau, jeder Mann umso mehr die Hilfe der Gemeinschaft braucht.

In der Heiligen Nacht gilt unser Blick jedes Jahr einer kleinen Familie, die unterwegs ist. Zunächst, um ihre Namen in Steuerlisten eintragen zu lassen. Später auf der Flucht vor Terror und Gewalt. – Jesus Christus wird Mensch, um unser Schicksal als Menschen zu teilen und um uns zu helfen, ganz Mensch zu werden. Das zu Ende gehende Jahr gibt uns hierzu wieder vielerlei Denkanstöße und Fragen.

Unsere benediktinische Gemeinschaft lädt Sie deshalb auch in diesem Jahr wieder ein, dass Sie sich – wenn auch indirekt und virtuell – mit uns auf den Weg machen. Nach Bethlehem. Um der Geburt Jesu Christi zu gedenken. Um im Gebet, in Bitte und Dank das Jahr 2015 und seine Menschen, unsere Nächsten vor das Kind in der Krippe zu tragen. Denn dieses Kind wird auch im kommenden Jahr mit uns unterwegs sein!

Ich wünsche Ihnen im Namen meiner Brüder von Herzen den Frieden, die Hoffnung und den Zuspruch des Kindes in der Krippe, ein frohes Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Jahr 2016!

Abt Gregory Collins OSB