Aktuelles

Fronleichnam

Propstei Werl

Drei Fronleichnamsprozession in der Propstei Werl 2018 gehalten: Werl, Westönnenund Sönnern! Die Feuerwehrkapelle unter Leitung von Dr.Ellen Marschalt gestaltet das Hochamt um 9.30h auf dem Kreuzwegplatz der Basilika das Hochamt. Der gemeinsame Prozessionsweg von St.Walburga, St.Kunibert, St.Norbert und St.Peter führt über den Marktplatz und die Bäckerstraße zur Kapelle "Muttergottes in der Not" als 1.Station (St.Norbert) und dann in den Kurpark/Siederhaus zur 2.Station (St.Peter). Danach über die Walburgisstrasse zur 3.Station auf den Stufen der Basilika (St.Walburga), weiter über den Marktplatz zur 4.Station, dem Schlusssegen in der Propsteikirche. Hauptzelebrant war 2018 Propst i.R. Norbert Schröer; die beeindruckende Predigt („Ich habe dich zum Fressen gern“)hielt Pater Anthony Kibira, Comboni-Missionar aus Uganda. Pater

Anthony hat in Innsbruck Theologie studiert und ist 2005 nach seinem Diakonat in Uganda zum Priester geweiht worden. Seit seiner Studienzeit besteht eine herzliche Verbindung nach Werl. Außer Australien bereiste er im Auftrag seines Ordens schon alle anderen Kontinente. Seminare, Vorträge und Fortbildungen führten ihn in die USA und auf die Philippinen. Für längere Zeit hat es ihn immer wieder auch wegen seiner ausgezeichneten Sprachkenntnisse nach Europa verschlagen, ob nach Nürnberg für die Jugendpastoral oder nach Brixen in die deutschsprachige Gemeinde. Z.Zt. leitet er das Studienhaus der Combonis in Jinja, Uganda, auf das er sich mit einer Ausbildung zum Priesterseminarleiter in Rom vorbereitet hat. Die vielen Kontakte in aller Welt rufen den sympathischen Missionar immer wieder an seine Wirkungsorte zurück.Die Fronleichnams-Kollekte war in Werl und Sönnern, wo er am Sonntag ebenfalls predigte, für die sozial-caritativen Aufgaben von Pater Anthony in Uganda bestimmt! Allen Beteiligten gilt herzlicher Dank! 

Bilder: Propst Feldmann / Ende