Aktuelles

Verabschiedung von Gemeinderferentin Gabriele Spittmann

St. Walburga

Gemeindereferentin Gabriele Spittmann wurde am 23.9. verabschiedet.  Frau Spittmann (*1953) geht in den wohlverdienten Ruhestand und ist nach Paderborn verzogen, um ihren Kindern nahe zu sein. In Olpe geboren, hat sie in Wuppertal Abitur gemacht und dann bis zum Physikum Medizin studiert, später als Arzthelferin gearbeitet und dann 1974 geheiratet. Sohn Dominik (*1975) lebt mit seiner Familie in Hannover, Sohn Tobias (*1976) ist Priester des Erzbistums Paderborn. 1994 begann Gabriele Spittmann das Studium der Religionspädagogik in Paderborn. 1998-2001 in Kaiserswerth und 2002 in Hochdahl als Gemeindereferentin des Erzbistums Köln tätig, kam sie 2002 mit ihrem Mann Bruno nach Werl, wo sie sich besonders um die Verbindung zu St.Cäcilia/Westönnen (lange vor der Pfarreien-Fusion 2014) und den Schulunterricht verdient gemacht hat. Auch lag ihr die Erstkommunionvorbereitung und die Seelsorgsgespräche mit Einzelnen besonders am  Herzen. 2008 konnten wir hier die Primiz für Tobias Spittmann ausrichten. 10 Jahre lang war Ehemann Bruno aktives Mitglied im Kirchenvorstand;  vor 10 Jahren war das Ehepaar Spittmann Karnevalsprinz und -prinzessin der St.Sebastianus Schützenbruderschaft. Unser Dank begleitet Frau Spittmann mit besten Wünschen für gute Gesundheit, langes Leben und volle Rentenkassen! Abschiedsgeschenk der Pfarrgemeinde war ein Sponnier-Bild mit der Propsteikirche.