Aktuelles

Verabschiedung der Ordensschwestern

Propstei Werl

Die Ursulinen wurden 1888 in Werl von Propst Gustav Alterauge begrt. Bis zu gleichzeitig 73 Ordensschwestern bewohnten zeitweilig das Kloster an der Neuerstrasse. Nun ziehen die letzten acht Schwestern zusammen mit ihren drei indischen Schwestern ins renovierte Pilgerkloster an der Basilika. Die Trgerschaft von Gymnasium und Realschule bleibt in den Hnden des Ursulinenstiftes, die Verantwortung fr UG und UR hat vor einigen Jahren die Erzdizese Paderborn bernommen. Am 6.10. 2021 wurden die Schwestern nun aus ihrer bisherigen Heimat verabschiedet. Mit ber 100 Gsten feierte Generalvikar Hardt ein Hochamt im Zelt, Kantor Rupprath (zwei Ursulinen sind seine leiblichen Tanten) begleitete, zahlreiche Ansprachen brachten Dank und gute Wnsche vor und ein Empfang in der neuen Mensa krnte den Festtag.